Um es mal mit meinen eigenen schon gesagten Worten zu sagen:

Oh ja und das will ich wirklich… Ich weiß nur auch gar nicht wo ich anfangen soll. Bei den Dingen die man immer und immer wieder erklären muss und die trotzdem nicht verstanden werden? 

Darüber, dass meine Betreuerin schon wieder krank war (morgen wohl nicht mehr) und deswegen sowohl gestern als auch heute Termine ausgefallen sind? Gerade der von gestern wurmt mich ziemlich. Ich war natürlich nicht alleine in der Bibliothek lernen.

Auch schön ist, dass eine Freundin sich vor einer Woche hat einweisen lassen – geschlossene – morgen entlassen wird und nächste Woche einen Platz in der Tagesklinik hat. Während ich hier darauf warte, dass die Zeit vergeht. Mich kotzt es einfach wahnsinnig an, dass man sich erst tot wünschen muss, damit wirklich was passiert… *seufz*

Der Supergau des Tages: Der verfluchte, unfähige Bahnschaffner kassierte mein Ticket ein, weil es angeblich gesperrt war. Zahlen darf ich jetzt aber, weil mein Ticket erst ab 9 Uhr gültig ist und ein Zusatzticket die Uhrzeit auch nicht „ändert“. In dem Glauben war ich jetzt übrigens jahrelang. Scheiße finde ich jetzt einfach, dass der Volltrottel quasi einen Glückstreffer gelandet hat. Und da die Uhrzeit nun mal schriftlich festgehalten wurde…. könnte ich zwar beim Einspruch vermelden, dass die Argumentation scheiße war… aber dann kämen sie halt mit dem berechtigten Argument, dass 8 Uhr zu früh war. Es wäre ein langer sinnloser Papierkrieg mit dem Recht auf Bahn-Seite. Zum kotzen. Lediglich meine 10€ kann ich zurückerstatten lassen (vllt. ^^)… was nix daran ändert, dass ich die 40€ Fahrpreisnacherhebung ^^ bis übermorgen zu bezahlen habe. 

Womit sich dann der Plan „Personalausweis nach nur 1 Jahr doch mal neu beantragen“ auch erledigt hat… denn die 40€ die die Bahn bekommt, waren genau dafür zurückgelegt. Herrlich, nicht wahr?

Ganz nebenbei hatte ich mir vorhin überlegt, dass so ein Paar Sommerschuhe vllt. auch ganz praktisch wären. Hat sich jetzt selbstverständlich ziemlich erledigt. Ich bin ja sowas von begeistert. 😉

Seit etwa 1 Woche schmerzen mir auch nahezu täglich wieder die Pfoten… es ist zeitweise ziemlich unlustig und penetrant… bisher halte ich mich davon ab da mit Schmerzmitteln gegen an zu gehen… Ich hätte allerdings nichts dagegen mal schmerzfrei zu sein. Zumal Nacken und Rücken täglich verspannter sind… Nervig.

Am gruseligsten finde ich unter anderem aber auch die Geocacher-Szene. Teilweise erscheint es einem gerade, dass man da auch wieder die Abgründe der Menschheit ziemlich komprimiert zu spüren bekommt. Da wird gelogen und betrogen, geklaut und zerstört!, nach vorne nett gewunken und hinterm Rücken gelästert und man steht nur sprachlos daneben und fragt sich warum man so eine schöne Angelegenheit in ein so mieses Licht rücken muss. Mir vergeht da teilweise echt die Lust…

Aktuell den Vogel abgeschossen hat ein Cacher… der eine Dose in einer … ja.. wie soll man das nennen… Zwischenwelt? … oder im Untergrund? gelegt hat. Ich bin mir nicht sicher welche Bezeichnung man da jetzt am besten wählen kann. Fakt ist, dass man davon ausgehen kann, dass in diesem Gebiet Menschen hausen… nicht leben! … die vermutlich offiziell gar nicht in Deutschland sein dürften. Selbstgebaute Hütten und Verschläge. Müll. Viel Müll. Und dazwischen Menschen die vermutlich nicht wissen wo und wie sie sonst leben sollen. Ich mag mir das Elend dahinter gar nicht ausmalen. Schlimm genug, dass es das gibt. Dass man um eine grüne Straßenhecke herumschaut und dahinter etwas so grausames auf einen wartet. Aber besagter Cacher hat genau zwischen diese Behausungen eine Dose gelegt und das ganze noch mit „assimilierte Imigrationskunst“ oder ähnlichem betitelt. Mir wird geringfügig schlecht. Als das negative Feedback zu groß wurde hat er den Cache zu einem mir nicht zugänglichen Premium-Cache geändert. Elite-Dose auf ekelhaftestem Niveau. Allein zu dem Member vs. Premimum-Member Gedöns könnte ich mich tagelang auskotzen… aber etwas so abartiges überhaupt zu machen… und dann vor Kritik feige den Schwanz einziehen … ich könnte kotzen.

Ich könnte über so viele moralisch und ethisch grenzwertige Angelegenheiten kotzen… und ich frage mich aktuell ob ich immer empfindlicher werde, oder die Welt immer ätzender… Ich wundere mich jedenfalls nicht mehr wieso diese Welt einen krank machen kann.

Advertisements