Schon länger spiele ich mit dem Gedanken diese inneren Dialoge die in mir häufig vor Terminen ablaufen mal aufzuschreiben. Meistens sind sie ja doch sehr amüsant… Leider aber auch etwas energie- und nervenraubend. 

Heute ist wieder so ein Tag… der Dialog läuft schon seit gestern Mittag irgendwann und bezieht sich auf das riesige Pflaster auf meinem Rücken  und den heutigen Erlösungstermin. 😉

Ich – direkt am Anfang ohne Nachfrage am besten schon bevor ich ausgezogen bin ;): Ich schätze ich habe etwa 4-6 Plättchen verloren. Die ersten schon mitten in der ersten Nacht. Wir haben versucht das gestern früh notdürftig zu flicken, aber auch heute Nacht ging da wieder was verloren….

Arzthelferin: Wie haben sie das denn geschafft? (Beim Blick auf das Flickenwerk…) Also das kann eigentlich nicht passieren.

Ich: Ich habe nur ein wenig gelebt. Und geschlafen. Keinen Sport, kein gar nichts. Aber mein Haushalt macht sich nicht von alleine. Da bewegt man sich schon mal ein wenig.

Arzthelferin: Mit ihrem Flickenwerk haben sie mehr zerstört als gerettet. Sie hätten einfach gestern wieder herkommen sollen, dann hätten wir das noch mal festgeklebt.

Ich: Entschuldigung, ich habe nicht die Zeit mich hier morgens 4 Stunden hinzusetzen damit ich ohne Termin dran komme. Ich habe Dienstag mit Termin schon 1 Stunde gewartet. Unabhängig davon, dass sie mir versicherten, dass das normal nicht vorkommt. Sie hätten das ja auch einfach direkt fest kleben können, nicht?

Arzthelferin: Ja, so ist das jedenfalls nicht auswertbar. Die Hälfte können wir echt vergessen. Das müssen wir  wahrscheinlich noch mal neu machen. Ich zeichne es aber trotzdem ein.*

Ich: Das heißt jetzt? Sie zeichnen ein und dann? Und wie noch mal machen? Weil sie geschlampt haben muss ich da jetzt noch mal durch? Aber dann definitiv nicht im Sommer. Ohne mich.

*Alternativer Dialog

Ich: Wie ist das dann jetzt? Duschen geht wieder? Sport auch?

Arzthelferin: Nein, dann geht ja der Stift ab.

Ich: Können sie denn nicht einen wasserfesten nehmen? (So wie sie auch besser hätten kleben können….) Ich würde gerne duschen. Und Sport machen. 

 

Und das läuft jetzt in Dauerschleife. Noch etwa eine Stunde. Denn dann komme ich hoffentlich auch sehr fix dran. Und hoffentlich hoffentlich macht es nicht die Helferin von vorgestern. Die war so… unfreundlich und „gebieterisch“. Ich werde euch darüber aufklären wie der Dialog dann tatsächlich abgelaufen ist. 😉

Advertisements