Mal wieder würde ich gerne alles auf einmal tun. Nur nichts von dem was ich mir eigentlich vorgenommen habe. 

Nachdem die weiteren Fahrten alle flach gefallen sind – was sich auch durch die anschließenden Kommentare – als richtig gute Entscheidung herausgestellt hat, sind die beiden letzten Tage auch eher leer. Also heute und morgen. Und dennoch sind da so Sachen wie „Rezensionsexemplar lesen“, „Blogartikel vorbereiten“, „Fotos sortieren“ und „lesen“. Alles Dinge die ich mir vorgenommen hatte, weil ich da zu Hause nicht zu komme. Mit Gedanken an meine vielen löchrigen Schuhe kam dann vor zwei Tagen auch noch die Idee „Schuhe kaufen“ dazu. Und seit gestern der ehrgeizige Plan alle 3 Staffeln „Der letzte Bulle“ zu gucken. 

Und jetzt sitze ich hier und habe auf nichts davon wirklich Lust, fühle mich aber gleichzeitig auch wahnsinnig gehetzt, weil mir meine verbleibende Zeit mal wieder viel zu wenig erscheint. 

Zumindest das letzte Vorhaben (Serienstaffeln) ist auch quasi nicht umsetzbar. Ich müsste dann noch 10 Stunden schauen (heute), morgen um 5 Uhr aufstehen, weitere 9 Stunden schauen und Essen und alles weitere völlig außer Acht lassen. 😉

Die Option meine Mutter zu fragen, ob sie mir die leiht besteht quasi gar nicht, weil sie das nicht tun würde. Sie ist ja schon nicht begeistert davon, dass ich die Staffeln mit in den Keller genommen habe. ^^ So wie sie generell nicht versteht wieso ich das überhaupt tue… Ich versuche es also mit „Schadensbegrenzung“. Quasi so viele Folgen wie möglich schauen, um danach so wenig wie möglich nicht zu kennen, wenn Ende Januar die 4. Staffel beginnt. 

Heißt aber auch: Außer Haus Termine aufs möglichste begrenzen. Aber auf die hab ich ja eh nicht wirklich Lust..

Denn: Ohne Ziel ist Auto fahren eher blöde… auch wenn ich es hinterher wieder vermissen werde. Und mich ärgern werde, dass ich es nicht getan habe. Aber um sinnlos im Kreis zu fahren ist das Wetter doch auch einfach echt zu beschissen. Somit fällt Cachen übrigens auch raus. Davon ab, dass ich nur meine neuste Hose eingepackt habe, was auch sehr schlau ist, wenn man so an Wald und Wiesen und Regen denkt. Und nicht zu vergessen, dass ich auch nur ein Paar Schuhe habe. Mit viel Loch. Also viel nasse Füße. Fällt also auch raus.

*grmlz*

Advertisements