Im Sommer 2011 – also vor einer ganzen Weile  – hatte Herzlich die Idee ein Wanderalbum für sich selbst gestalten zu lassen. Um sich etwas Gutes zu tun bzw. tun zu lassen.  Ein „Kraftpaket“ wie sie sagte. Um es sich in schlechten Stunden anzuschauen. Und ich hab gerne mitgemacht und die Reise verfolgt. Mit Spannung und Nervosität und Aufregung. Stellenweise auch Angst, dass es verloren gegangen ist. (Die Cam vom Staffelknipsen an dem ich teilgenommen habe ist nämlich spurlos verschwunden…) Aber es kam wieder an und es hat sie gefreut. Sehr. Und es hilft ihr. Und es ist schön ein Teil davon zu gewesen zu sein. 

Ich möchte die Spannung, die Aufregung und das Bangen und Zittern noch mal erleben. Selbst erleben.

Schon während es noch unterwegs war, hatte ich den Wunsch auch ein eigenes Wanderalbum auf die Reise zu schicken. Aber mir war wichtig, dass ihres vorher zurück kommt. Weil ich es irgendwie nicht richtig gefunden hätte, wenn zwei unterwegs gewesen wären. Irgendwie ist es ja schon… „nachgemacht“. Und auch schön, dass ich mir viele Gedanken nicht mehr selbst machen muss. Ich mache mir ja eh schon genug. 😉

Auch ich möchte das Wanderalbum haben um es mir anzuschauen. Wenn es mir mies geht, wenn ich mich alleine fühle. Wenn ich mal wieder das Gefühl habe, dass niemand was für mich tun wollen würde. Wenn ich denke, dass ich von der bösen Welt einfach nichts zurück bekomme. Dann möchte ich mir das Buch mit euren Beiträgen anschauen. 

Ihr dürft euch dabei austoben: Schreiben, Malen, Zeichnen,  Fotos einkleben. Was immer ihr wollt. Hauptsache ihr glaubt ich hab daran Freude! Das Buch lässt sich als Großbrief für 1,45€ verschicken. 

Wie das ganze abläuft?

1. Ihr schreibt hier in einem Kommentar, bis zum 20.01.2013 dass ihr mitmachen wollt & schickt mir gleichzeitig an Svuechiatrie[@]web.de eure Adresse. (Beides, damit mir auffällt, wenn eine Email verloren gegangen ist. Wir kennen mich ja. ;))

Solltet ihr jetzt schon wissen, dass ihr zu einer bestimmten Zeit nicht könnt, dann teilt mir das zur besseren Planung bitte auch mit. Ebenso wie lange ihr in etwa für die Bearbeitung brauchen werdet. Also ob 1, 2 oder 3 Wochen. Länger würde ich nicht vorschlagen. Wäre nämlich super, wenn es bei mir nicht auch 1,5 Jahre dauern würde 😀 Sollte es im Einzelfall aus Gründen (Krankheit etc.)plötzlich länger dauern, ist das natürlich etwas anderes. Wollt ihr das Buch für 4 Wochen auf eine Reise ans Ende der Welt mitnehmen, lasse ich mich da sicher auch drauf ein. 😉

2. Anschließend bringe ich eure Adressen in eine – mir sinnvoll erscheinende Reihenfolge (am besten ich lass das Random machen… ^^) – und verschicke es an den ersten Teilnehmer. 

3. Derjenige sagt mir Bescheid sobald das Buch angekommen ist, ich frage beim Nachfolger nach, ob er immer noch interessiert ist (und der Zeitpunkt wirklich passt) und leite dann die Adresse weiter. 

4. Das Buch reist vom ersten zum zweiten und so weiter. Irgendwann dann wieder zu mir. Logisch, ne? 😉

Wie viele Seiten jeder maximal gestalten darf ist davon abhängig, wer alles teilnimmt und wird euch dann noch mitgeteilt.

Am 1. Februar (so bisher geplant) schicke ich es ab.

Wenn noch etwas unklar ist, dann fragt 🙂

Advertisements