Es gibt so vieles, was ich noch mal lesen müsste. Hier. Im Blog.

So vieles an dass ich mich erinnern sollte, so wie es in den jeweiligen Momenten war. 

Weil meine Erinnerungen immer bewertet sind. Immer die Hälfte außen vor lassen. 

Sie sind eingefärbt und lückenhaft. Negativ verfälscht oder beschönigt.

Sie sind selten richtig. 

Und ich frage mich, ob das normal ist. Ob es normal ist, dass das Hirn so etwas macht.

Oder ob es ein ganz besonderer Special Effect meiner Hirnversion ist. Aber ich kenne es nicht anders. 

Ich weiß, dass es bei Traumapatienten so ist. Dass vieles verdrängt wird und fehlt.

Aber es gab bei mir keine derart traumatischen Erlebnisse.

Trotzdem fehlen mir Monate und das ein oder andere Jahr.

Vermutlich eher die besseren. 

Advertisements