Jetzt. Endlich. Die Bilder. Und mein Gesabbel. Vom Samstag am Meer. 🙂

Am letzten Samstag im August war es so weit. Einlösung von Teil 1 vom Geburtstagsgeschenk von Nad. Wobei eigentlich ist das ja Teil 2 gewesen, denn der erste Teil war ein Zoobesuch. Ich hatte nämlich die Auswahl zwischen drei verschiedenen Zoos + individuellem Zusatz. Und weil ich mich für den Zoom in Gelsenkirchen entschieden habe, gab es noch den Tag am Meer dazu 😀 Also Teil 2 vor Teil 1.  Mehrfach verschoben, weil wir mit dem Wetter nie so glücklich waren… Doch am 31. war es endlich so weit. Und dann bot sich auf der Autobahn folgendes Bild…

IMG_3785

Wir sind sogar auf nen Rastplatz gefahren und haben noch mal ne Wetterapp befragt und waren kurz vorm Umdrehen. Sind dann aber doch weiter gefahren… was eine wirkliche gute Idee war, wie sich später zeigen sollte…

Unser Ziel war übrigens Noordwijk.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schon kurz nach dem Parkplatz war das Meer zu hören. Ich hatte vergessen wie laut es sein kann. Als letztes habe ich nämlich eine sehr stille Ostsee gesehen und selbst das ist jetzt fast ein Jahr her. Als das erste bisschen Meer am Horizont zu sehen war, so zwischen Deich und Häusern und so, hab ich auch direkt ein Bild gemacht, das wurde aber überaus mies, deswegen erzähl ich euch das nur ^^

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich denke der Rest lohnt sich aber auch. 😉 Wie ihr sehen könnt hatten wir ziemlich spontan, ziemlich gutes Wetter. Es war irgendwann sogar wirklich warm und ich hab mir tatsächlich nen Sonnenbrand eingefangen (das aber erst auf der Rückfahrt im Auto gemerkt), weil man vor lauter Wind ♥ gar nicht gemerkt hat wie warm es wirklich ist. Während meine Gönnerin am Strand schlief (Ich habe Fotos, aber sie würde mich wohl bei Veröffentlichung töten ;)) Ich bin die ganze Zeit in den Wellen rumgelaufen, habe eine nasse Hose riskiert (und bekommen, weil die ein oder andere Welle wirklich, wirklich hoch war) und eben unzählige Bilder gemacht. Mein gequälter Gesichtsausdruck ist übrigens nur so gequält, weil ich gegen die Sonne blinzeln musste. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Irgendwann trieb uns der Hunger in die Stadt… und diese Bilder entstanden kurz davor und auf dem Weg dorthin. Wie ihr sehen könnt wurde mir auch mal die Kamera abgenommen… weswegen es tatsächlich auch Nicht-Selbstporträts gibt 😀

Das Dörfchen selbst gefällt mir echt gut. Es ist wesentlich schöner als Scheveningen wo ich sonst immer war, wenn ich mal kurz ans Meer wollte. Vor allem wurde sonst bisher kein roter Teppich für mich ausgerollt… 😀 (Ich wurde gezwungen zu schreiben, dass sie den nur für mich ausrollen ließ *gg*) Auch zu sehen lecker Essen (Ich bekomme Hunger beim Anblick..) und ein unversehrter Handrücken. Vermutlich das letzte Bild vor dem Kartoffelsuppendrama. (Hab ich hier glaub ich gar nicht erwähnt, oder? Heiße Kartoffelsuppe auf Hand = Unhübsch.) 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach ging es noch mal an den Strand. Weil ich unzählige Muscheln gesammelt habe für einen Bilderrahmen den wir gestalten wollen… Also Nad gestaltet die… ich hab ja die Muscheln gesammelt und die Bilder gemacht… gibt es vom 2. Aufenthalt wesentlich weniger Bilder… aber insgesamt sind es ja trotzdem genug, nicht wahr?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und zum Abschluss? Ein Eis 😀 War so lecker ❤

IMG_3929Ich will da wieder hin! 

Und wer das ganze mal bewegt sehen und hören will muss leider einmal klicken. Wellen-Video ❤

Advertisements