Immer noch total neben der Spur und überflutet. Wirklich Ruhe will in mir nicht einkehren.

♠ Heute wäre ein freier Tag gewesen. Der zweite in dieser Woche, aber Dienstag kam mir jetzt im nachhinein nicht frei vor und von daher wäre er wichtig gewesen. Da ich aber ne gute Freundin bin, hab ich meine Pläne spontan übern Haufen geworfen und werde gleich Besuch bekommen… und spazieren gehen.

♥ Mein Gefrierschrank ist da und ist großartig. Er wartet auf seine Taufe und ich bin ein wenig überfordert damit ihm einen Namen zu geben. So 100% glücklich bin ich mit euren Vorschlägen nicht… aber alles was ich daraus basteln wollen würde, braucht immer ein O mehr ^^ Die Tür wird nicht mehr zurück können. Sie schließt nicht. Trotz Unterlegscheiben. Das Kabel ist einfach zu dick. Im Moment ist meine Abstellkammer also offen. Gelöst wird das ganze dann wohl mit nem Vorhang.

♠ Mein Körper und ich… Hach ja. Ich habe keine Schmerzen mehr. Also keine chronischen, dauerhaften und das ist zumindest schon mal gut. Dafür zuckt seit gestern mein Augenlid. Das macht mich durchaus dezent wahnsinnig ist aber nichts tragisches. Daran werde ich vermutlich nicht sterben… 😉 Meine Schilddrüsenwerte waren etwas daneben… aber das bleibt bei ner bestehenden Unterfunktion ja nicht unbedingt aus. Also wird die Dosis nun erhöht und alles ist wieder gut. Mein Nierenwert war in Ordnung. Meine Seite ist immer noch taub. Meine linke Seite schläft auch immer mal ein… aber immerhin kann ich schmerzfrei die Tibeter machen (Heute probiert…) und sitzen tut mir auch nicht mehr so weh. Zahnarzt hab ich auch überlebt… Jetzt schauen wir mal was Ende des Monats das MRT sagt… und dann ab November noch mal alle Ärzte abklappern… Nur Hautarzt ist erledigt. Mein Gesicht hat die Pubertät weitestgehend beendet. 3 Wochen Antibiotika waren wohl doch ganz praktisch. Jetzt einfach nur hoffen, dass es sich nicht wieder ändert… 

♥ Das Schreiben macht Spaß. Das danach noch mal lesen eher nicht so. Es ist kitschiger Müll und nein, es wird sicher niemals jemand lesen. Aber es tut gut es einfach zu machen.

♠ Ich habe mir meine Uni-Unterlagen angeschaut. Gerade eben. Und bin jedes Mal so überfordert und wirr, dass ich es dann wieder sein lasse und zwar lange… und das nervt, weil eigentlich will ich ja. Ich bin auch nicht überfordert vom Inhalt, sondern vom ganzen Konzept. Wie fange ich das jetzt an? Erst alles lesen? Oder direkt markieren? Wann mach ich Stichpunkte? Wann schreibe ich das eigene Skript? Was tue ich mit den alten Notizen (falls ich sie überhaupt lesen kann)? Es macht mich irre keine Idee zu haben mit der ich mich wohl fühle… bei Statistik war das einfacher. Abgegrenzter. Messbarer. 

♠ Bin leider sehr empfänglich für den Wahnsinn… und wieder mitten drin. Ich weiß nicht wo das enden wird. Aber jetzt aufgeben würde sich falsch anfühlen. Ja ja, alle die näher Bescheid wissen verdrehen die Augen und halten mich für irre… aber nun ja. So ist das halt. Auch immer wieder die Gedanken, dass es gerade keine andere Option für mich gibt. 

♠ „Wirr im Kopf. Einfach nur massiv wirr im Kopf. Und immer auf dem schmalen Grad zwischen Wahnsinn und Genie.“  – Kann ich so aus dem letzten Potpourri zitieren.

♠ „Ich habe noch so viele Artikel die ich schreiben wollte… Englisch-Lösung, Betreuungskram, der Zoo-Bericht… *hust*“ Ebensfalls zitierbar. Was die Englisch-Lösung angeht gibt es sogar schon nen richtig riesigen Entwurf, aber irgendwie ist das nicht rund und es tut mir wirklich leid, dass ich das so schleifen lasse, wo ihr doch alle so tolle Vorschläge gemacht habt!

♥ Immer noch so viele tolle Pläne. Und eigentlich hatte ich mir überlegt, dass ich es so machen will wie Extrafruity. Das macht sie nämlich jeden Monat und ich finde es super. ♠ Im September hätte ich auch viel gehabt. Genauso wie diesen Monat, aber irgendwie ist der Monat immer halb rum, wenn ich mal dran denke, was dann blöd ist. Im November hab ich dann übrigens gar nix vor, womit das dann auch irgendwie blöd wäre… und Gnarr. 

♥ Ich bin in letzter Zeit wieder mehr draußen gewesen. Ingress. Spazieren. Unterhalten. 

Trotz dem Artikel hab ich übrigens immer noch das Gefühl zu platzen… Nervig.

Advertisements