Das gestrige Türchen wurde von Angelina gefüllt. 

Beim Befüllen gibt es folgende Möglichkeiten:
Per Email (und dann hier auf dem Blog) (Vermutlich 11.)
In seinem eigenen Blog veröffentlichen und verlinken lassen. (2 Türchen.)
Mir etwas schicken. (Bisher 8 Türchen angekommen, 1 unterwegs.)
Oder persönlich übergeben. (2 Türchen erhalten.)
(Wobei ich zu Beginn eigentlich ja nur von Email oder Blog ausgegangen bin, ne? Das hat bei Facebook schon zur Verwirrung geführt, weil es Menschen gab die sich jetzt gefragt haben, ob sie etwas gänzlich falsch verstanden haben :D)

Angelina hat mir um das Türchen zu füllen per Email folgendes geschickt:

Es tut mir unendlich leid, dass dieser Artikel erst jetzt erscheint! Aber gestern war es einfach alles so spontan stressig, dass ich es nicht gebacken bekommen habe den Artikel auch zu veröffentlichen. Gelesen habe ich das Türchen aber. Sogar mehrfach. 😉

*********************************************************

Ein bescheidenes „Aufmunterungspaket“ Nicht besonders gelungen, aber ich hoffe es gefällt dir trotzdem.“

Glenn-9136

Die Wellen klatschten immer wieder an die Klippen. Davon wachte Leonie auf und verzog erst mal das Gesicht. Der salzige Geruch des Meers stieg ihr in die Nase. Grummelnd zog sie sich die Decke über die Nase. Ihr war kalt. Als es ihr nach einigen Minuten immer noch nicht wärmer wurde, riss sie sich zusammen und setzte sich auf. Während sie gähnte, rieb sie sich ihre Augen und wandte sich dann zum Fenster. Sie hätte es nicht tun müssen, es war schlicht weiß draußen. Das Fenster war noch offen, sie hatte am Abend zuvor wohl vergessen es zu schließen. In die Decke gehüllt stand sie auf und tappte mit nackten Füssen über den kalten Holzboden. Dabei fühlte sie sich fast wie eine Königin mit ihrem improvisierten Mantel. Herrscherin des Meeres.

Lächelnd schloss sie das Fenster, hüpfte dann aber schnell wieder ins Bett und fing auch schon wieder an zu bibbern. Wie so oft schienen die Bilder in ihrem Kopf weitaus schöner als die Realität. Bilder vom magisch anziehenden Meer, Bilder von Schaumkronen auf dem Sand, die bald im selben verschwanden.

Schließlich überwand sie sich aufzustehen. Diesmal in ihren kuscheligen Schlappen ging sie in die kleine Küche und stellte den Wasserkocher auf den Herd. Anfangs hatte sie den Gasherd nur ungern genutzt, doch inzwischen hatte sie sich daran gewöhnt. Während das Wasser heiß wurde, bereitete sie ihre Tasse vor.  2 Löffel Kaffeepulver, einen Löffel Zucker. Milch hatte sie leider keine mehr, dafür hätte sie mal wieder ins Dorf fahren müssen, worauf sie aber keine Lust hatte. Zum warmen Kaffee aß sie etwas Knäckebrot und einige Rollmöpse. Nicht fürstlich, aber köstlich.

Eine Stunde später prüfte sie nochmals ihre Ausrüstung, buckelte den vollen Rucksack und machte sich mit dem Fahrrad auf den Weg. Eine Weile fuhr sie an der Küste entlang. Ab und zu hielt sie an, wenn ihr etwas gefiel und fotografierte es. Wie so oft weckte der Nebel ihre Fantasie und sie sah Gesichter und Wesen in den Steinen und kleinen Dünen, die spärlich mit Gras bewachsen waren. Alles erinnerte sie an ihren Lieblingsfilm mit Puff, dem magischen Drachen. Als Kind hatte sie immer gehofft, dass sie einmal einen Drachen wie Puff kennen lernen würde. Wenn immer sie konnte, war sie nach der Schule an den Strand gegangen und hatte ihrer Mutter anfänglich damit Sorgen bereitet.Glenn-9182


Gegen Mittag hatte sie eine kleine Bucht entdeckt. Verträumt sass sie im Sand und beobachtete die Möwen. Ihre Haare waren vom rauen Wind schon ganz zerzaust. Verloren und doch eins mit der Welt sass sie da, die Kamera im Schoss. Die Bilder aus ihrer Kindheit zogen vor ihrem inneren Auge vorbei und plötzlich war sie froh, doch in der Realität zu sein. Denn sonst hätte sie ihre klammen Jeans nicht gespürt, das Salz auf den Lippen. All diese Details, die Bilder in der Erinnerung erst recht mit dem wahren Zauber der Schönheit schmückten.

Glenn-9156

Danke für deine Mühe! Und das auch noch unter erschwerten Bedingungen. So ein toter Laptop ist wirklich, wirklich beschissen. Dass mir jemand eine ganze Geschichte schickt hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Und ich mag sie 🙂 Und auch die Bilder sind wirklich schön.. Meine Cam macht das nicht mal halb so schön! Und Puff kannte ich gar nicht.. musste gerade erst mal googeln. *kicher*
Danke! (Dein Chili war übrigens auch super :D)

Glenn-9277

Advertisements