… oder „Die Angst ist der wahre Motherfucker.“ 

Der Satz stammt von meinem zukünftigen Therapeuten. Ich wusste zwar, dass er etwas speziell ist, doch mit seiner durchaus derben Wortwahl hat er mich das ein oder andere Mal überrascht. Aber: Ich wollte das ja so. Ich wollte etwas anderes. Jemanden provokanten. Jemanden der nichts mit den lieben, netten Mütterchen zu tun hat die ich bisher so hatte. Jetzt hab ich das. 

Am 24.03. ist der nächste Termin und von da an wird der Montag der Therapietag sein. Das hat den Vorteil, dass ich dafür nichts verschieben muss. Freie Tage muss ich mir irgendwie Donnerstag – Sonntag schaffen. 

Aber je mehr Zeit seit dem Termin vergeht desto unsicherer werde ich. Passt das jetzt wirklich? Ist er mir vielleicht zu hart? Zu „vorlaut“? Hört er sich vielleicht selbst zu gerne reden? 

Fakt ist, dass er gerne erklärt. Was jetzt an sich nicht schlecht ist. Aber vieles davon weiß ich schon und das nervt/langweilt mich dann und ich hab es bisher noch nicht geschafft ihm mitzuteilen, dass ich nicht wirklich uninformiert bin. Er weiß auch nichts vom Studium bisher. Weil er schlicht nicht danach gefragt hat. Zumindest nicht direkt und dann war der Moment vorbei das zu erwähnen. Also frage ich mich jetzt: Wann erzähle ich ihm das? Und wann erkläre ich ihm, dass ich lange Vorträge blöd finde?

Auch habe ich das Gefühl nicht alles gesagt zu haben. Einen falschen Eindruck hinterlassen zu haben. Aber das habe ich immer. In jedem Gespräch. Egal mit wem. Immer das Gefühl nicht vollständig meinen Standpunkt erzählt zu haben. Nicht umsonst sind alle meine Artikel so ewig lang. (… und meine Rezensionen erst…)

Dann denke ich mir aber auch: Hey, das waren nur 40 Minuten. Er kann unmöglich alles von dir wissen. Genauso wenig wie du alles von ihm wissen kannst. 

„Ich werde ihre Angst nicht beseitigen können. Aber ich kann ihnen helfen Fähigkeiten zu entwickeln, damit sie nicht mehr ihr Leben bestimmt. Im Moment ist die Angst der King, aber sie wollen ja Königin in ihrem Leben sein, oder?“ (Sinngemäße Wiedergabe. Die genaue abgefuckte Wortwahl weiß ich nicht mehr. ;))

Nun, zumindest macht er keine falschen Hoffnungen. 😉

Advertisements