Als Fernstudent darf man nicht immer ganz so fern bleiben. Manchmal muss man sich dann doch auch mit Menschen treffen. Verpflichtend sind da 2 Präsenzveranstaltungen über das Studium verteilt. Das klingt jetzt an sich nicht so wirklich schwer. Wenn man aber dann bedenkt wie viele Menschen – ich hab da jetzt keine Zahlen, aber es sind viele… – da jetzt so studieren pro Semester! und man dann sieht, dass es in Hagen z.B. nur 2 Veranstaltungen gibt die angeboten werden..(Berlin auch noch 2… und 3 irgendwo…) mit jeweils 160 Leuten, dann kann man sich schon denken, dass das immer etwas knapp bemessen ist.

So kann man da jedes Semester lesen wie gut das bei den meisten nicht geklappt hat und dass man schon 1 Minute nach der Anmeldung auf der Warteliste stand. Bisher hab ich es nicht wirklich versucht… und das eine mal wo ich es getan habe war es nicht so erfolgreich. Jetzt war heute dann Anmeldung und es erschien mir ganz logisch es mal zu versuchen, weil ich das Fach ja wie gesagt sehr mag und es mir dann vllt. leichter fällt mit den gefühlten 1 Millionen Menschen auch umzugehen. Sicherheit in einem Bereich könnte Unsicherheit im anderen Bereich überdecken.

Gab dann zwei Themen zur Auswahl, aber die eine Veranstaltung wäre am Slam-Final-Tag gewesen und dafür hab ich schon einen Urlaub abgesagt, also werde ich mir da sicher keine Veranstaltung einhandeln. Somit blieb nur ein Thema. Was auch witzigerweise… haha… genau das ist was ich jetzt die letzten Monate so ausgiebig durchgekaut habe und wo jetzt klar wurde, dass das Skript komplett überarbeitet worden ist… haha…. 

Um Punkt 12 Uhr saß ich vor dem Formular. Um 12:00:16 ging meine Anmeldung durch. Eine Bestätigung gab es auch. Scheint als hätte ich tatsächlich einen Platz. Ich bin begeistert und werde natürlich berichten.

Advertisements