Wenn ich an dich denke, dann denke ich auch an Glühwürmchen. Zugegeben, ich denke nicht allzu oft an dich, denn 8 Jahre sind eine lange Zeit und die Zeit die wir hatten war sehr kurz und sie endete nicht sonderlich erfolgreich. Wenn ich auch nicht wirklich weiß wie genau das jetzt auseinander ging… aber es ging auseinander bevor es überhaupt zusammen ging und vermutlich lag es an mir. Möglicherweise auch am Blaulicht, denn es war dasselbe Jahr. 

Es war ein schöner, kurzer Sommer. Wir haben uns mehrfach gesehen. Aber ich weiß nicht ob mehrfach jetzt über 2 oder 3 mal hinausging. Wie soll ich das auch wissen, wo mein Hirn ja nicht mal weiß was ich vor drei Tagen gegessen habe. Aber wir waren am See und haben Glühwürmchen gesehen. Und wir waren bei dir, haben gekocht (Naja, du… ich konnte das ja damals noch nicht), einen Film geschaut und ja vermutlich war es auch der Abend an dem es Tränen gab. Deine Wohnung war eine dieser Wohnungen in die man sich verliebt, weil sie so etwas spezielles hatte und weil sie zu dir passte. Wir haben zusammen Deutschland gegen Schweden geschaut. Öffentlich. Mit blonden Zöpfen ist das eher kritisch. Aber es war lustig und dass ich mich an manche Details erinnere ist durchaus kein schlechtes Zeichen für dich. Ich mochte dich wirklich sehr, sehr gern und ich würde mich zu gerne daran erinnern warum es nicht klappte. Und nicht nur daran, dass es schmerzhaft sein kann, wenn Piercings aneinander hängen bleiben. 😉

Ende 2012 hab ich dich plötzlich wieder gefunden und du mir zurück geschrieben. Aber auf meine letzte Mail kam dann nichts mehr und ich schrieb das dem Inhalt der Mail zu. Du fragtest wie es mir ergangen sei und ich dachte mir „Hey… wir lagen in einem Bett…. Lügen ist überflüssig.“ und ich schrieb die schonungslose Wahrheit. Verständlich, vllt. wolltest du privat nicht einfach auch noch damit zu tun haben. Aber selbst das hättest du mir sagen können.

Jetzt. Fast 1,5 Jahre später, schreibst du mich plötzlich wieder an. Andere Plattform. Liebe Grüße, weil du das ja an anderer Stelle nicht getan hättest und überhaupt… Und ich sitze hier und frage mich ob du das wirklich vergessen hast. Und ob du mich jetzt wieder ignorieren wirst, wenn ich auf Antwort warte.

Verdrängen klappt nämlich nur, wenn man nichts vom anderen mitbekommt, weißt du? Und du, du erinnerst mich an eine bessere Zeit. Eine viel bessere Zeit.

 

Advertisements