Ich bin nicht gefahren, sondern zu Hause geblieben. Das hat sich einerseits ziemlich beschissen angefühlt, weil ich ungerne absage, noch dazu mitten in der Nacht vor Abfahrt. Anderseits war es die richtige Entscheidung.

Wäre ich gefahren, wäre ich im besten Fall Montag früh um 2 Uhr wieder hier angekommen. Im „schlimmsten“ Fall hätte ich erst Montag fahren können und wäre dann Abends um 21 Uhr hier gewesen. Im besten Fall hätte ich also nur Schlafmangel gehabt. Doch damit ist die Woche ja nicht vorbei…

Irgendwann ab 21 Uhr kommt dann Nisi, vermutlich zocken wir ein wenig und versuchen früh schlafen zu gehen. ^^ Denn am Dienstag geht es um 7 zum Schwimmen, um 9 Uhr zum Blut abnehmen und dazwischen irgendwo zum Frühstück. Nach dem Blut abnehmen habe ich fast schon Therapie. Und die Zwischenzeit wollte ich nutzen um ein paar Sachen in der Bibliothek abzugeben. Danach muss ich für Abends vorkochen, denn da ist wieder Supernatural…. Am Mittwoch habe ich um 12 Uhr Betreuung, ebenso um 13 Uhr. Um 14.30 Uhr ist Tafel. Donnerstag fahren wir um 10.30 Uhr zum Deichbrand. Heißt: Ich muss irgendwann vorher auch packen. Und den versprochenen und geplanten Kuchen backen. Und erst mal einkaufen damit das passt. Und Wäsche waschen, damit ich auch all das mitnehmen kann was ich mitnehmen will. Das hätte so gar nicht funktioniert… 

Jetzt besteht ein wenig Hoffnung für meine To-Do-Liste von der ich ja wenigstens 10 der 14 Punkte schaffen wollte. Aber vermutlich habe ich mich einfach wieder rettungslos überschätzt. Meine Wohnung ist so ordentlich wie nie und dennoch habe ich das Gefühl nichts geschafft zu haben. Und ich meine wirklich ordentlich. Nicht staubfrei, aber ordentlich. Sogar mein verdammtes Bett ist den dritten Tag in Folge gemacht. ^^

Ganz nebenbei mache ich seit Mittwoch brav alle meine Steckdosen aus und habe so auch herausgefunden was wohl für die fliegende Sicherung verantwortlich ist. Der 3er Stecker am TV. Wenn ich den auslasse müsste das mit dem Staubsaugen jetzt auch wieder gehen… Der Luftfeuchtigkeitsmesser ist eine überaus spannende Sache. Ich kann jetzt zumindest sagen, dass die Luftfeuchtigkeit in meinem Schlafzimmer schon sehr schnell, sehr stark ansteigt. Wobei das aktuell ja auch einfach schlicht an dem Wetter liegen kann… Allerdings war der Wert bisher nie über der angegebenen Grenze. Auch das Kühlschrankthermometer begeistert mich ziemlich. So werde ich sicher den nächsten Frostanfall verhindern können. 😉

Realitätsflucht funktioniert soweit gut. Man hat mich am Montag auf Hearthstone hingewiesen. Das beschäftigt mich schon ordentlich. Und im Moment grenzt es auch die Sehnsucht nach dem WoW Account ein wenig ein.

Ich habe angefangen meine Fotos zu sortieren. Mit Lieselotte geht das ja jetzt. Es ist unglaublich unübersichtlich und scheinbar hab ich manche Fotos gefühlte 5x gespeichert. Blöd ist, dass ich noch nicht wirklich ein System habe. *seufz* Das fängt schon bei den Ordnernamen an. Benenne ich das jetzt nach Ereignis oder fange ich mit dem Datum an? Das zieht sich dann so durch… Von den chaotischen Dateinamen ganz abgesehen.

Seit Donnerstag hab ich jetzt einen Rehasport-Platz. Also anders… seit Donnerstag weiß ich ab wann ich den haben werde. Denn im Moment sind Sommerferien und es wird ein Schulbad genutzt. Am 21. August um 17:45 Uhr geht es das erste Mal los. Ich bin jetzt schon ein wenig nervös. *seufz*

Was hab ich sonst noch so zu sagen? Nichts glaube ich…

Ach ja… ich hab heute an 12 von 12 gedacht. Den schreib ich dann morgen. 😉

Advertisements