Nach dem Slam trennten sich unsere Wege. Wann genau und was ich dazwischen jetzt eigentlich so getan habe? Keine Ahnung. Aber während sich draußen die Massen versammelten um Cro zu bestaunen, zog es mich ins Zelt. Massendefekt. ❤

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weil ich so schön früh da war, konnte ich mir einen Platz in der ersten Reihe sichern. Obwohl ich gefühlt 100x in der Toiletten- bzw. Trinkwasserschlange stand. ^^ Was soll ich sagen? Es war großartig. So großartig, dass es natürlich auch viel zu schnell vorbei war. Und es war mir egal, dass ich alleine da war. Vermutlich war es sogar besser. Sich einfach um niemanden kümmern müssen hat schon so seine Vorteile. Ich überlege auf jeden Fall dieses Jahr noch aufs Heimspiel zu gehen. Sofern es noch Karten gibt, wenn ich sie mir denn dann auch leisten kann. Wann auch immer das sein wird. ^^

Auf Grund vieler Proteste hatte man kurz vorm Festival noch mal den Zeitplan geändert. In der ersten Version spielten nämlich Massendefekt und Broilers parallel. Ein Unding! Nach dem geänderten Plan konnte man aber jetzt quasi nahtlos vom einen Konzert zum nächsten gehen. Und das habe ich selbstverständlich auch getan. ❤

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Feststellung? Broilers kann man nicht oft genug sehen. Während ich letztes Jahr bei den Hosen nach 2 Konzerten in kurzer Folge genug hatte, könnte ich auch die Broilers quasi ständig sehen. Ähnlich wie Massendefekt. Es war ein wunderbares Konzert. Ein ❤ -Klopfen-Konzert. Wäre das ganze Leben ein Broilers-Konzert, wäre alles so einfach.

An dieser Stelle hätte der Abend ohne Weiteres vorbei sein dürfen. War er aber nicht. Denn im Zelt warteten noch „De Fofftig Penns“ auf uns. Was soll ich sagen? Es war … strange. Man konnte nicht wegschauen oder sofort wieder gehen, obwohl man kein Wort verstanden hat und die Musik so wirklich nicht unser Fall war.

Aber 3-4 Lieder hat das wirklich Spaß gemacht. Geld dafür ausgeben würde ich wohl nicht, weil es einen schon etwas irre machen kann und ich ja schon auch gerne verstehe was ich da so höre, aber auf dem Festival hätte ich das jetzt nicht missen wollen 🙂

Der Abend endete frisch geduscht. Irgendwann haben wir auch noch gegrillt. Aber fragt mich bitte nicht wann. 😀 Es war ein schöner Tag. ❤

Advertisements