… trägst du einfach immer Rock und Mütze, wenn du Lust auf Rock und Mütze hast. Dass das so ist fällt dir erst hinterher auf. Als du dich aus der Strumpfhose schälst.

Auf dem Rückweg vom Weihnachtsmarkt bei Papa, redest du mit seinem Freund darüber was so am Telefon nicht geht und er fragt ob das schon immer so war und dir fällt auf, dass du ja mittlerweile ganz alleine Arzttermine machst. Und absagst. Wenn es sein muss auch beides innerhalb von 10 Minuten. Und auch die TK-Hotline funktioniert eigentlich immer und irgendwann letztens hast du ja sogar mal eine Pizza bestellt.

Dann beginnst du diesen Blogartikel und dir fällt auf, dass du alle Amtsangelegenheiten ganz alleine regelst und du eigentlich gar nicht mehr weißt wann du das letzte Mal Begleitung zu einem Termin hattest. Und dass du vor allem auch gar keine Begleitung mehr willst, weil du verdammt noch mal für dich alleine sprechen kannst.

Manchmal, da hast du sogar spontan eine Idee. Und manchmal da machst du das dann sogar auch. Und selbst wenn nicht, dann ist es allein schon schön, dass du die Idee hattest. Ohne dich groß in Plänen zu verlieren.

Hin und wieder, da fällt dir auf, dass eine Entscheidung gar keine Einbahnstraße ist. Und nur weil du etwas gesagt hast, musst du es nicht durchziehen, wenn es dir plötzlich nicht mehr gefällt. Also hörst du irgendwann auf jeden Tag einen Blogartikel zu schreiben, weil es mehr Druck als Freude macht. Und irgendwann merkst du, dass du dich deswegen gar nicht mehr schlecht fühlst. Und hast wieder Freude am Schreiben.

Und nur weil du gesagt hast, dass du jeden Tag einen Wanderalbum-Bericht schreibst musst du das nicht auch tun, wenn du feststellst, dass du müde und angetrunken bist und du eigentlich etwas anderes schreiben möchtest. Über Mützen und Röcke zum Beispiel. Und wenn du dann feststellst, dass dich gerade irgendwas abgelenkt hat und es dann jetzt doch schon auch wieder nach 0 Uhr ist, dann ist das vllt. gar nicht so schlimm wenn dann eben am Sonntag 2 Artikel online gehen. Aber selbst wenn
nicht, dann ist das auch nicht schlimm. Und das so zu sehen ist plötzlich schon ganz gut.

Drüben gibt es übrigens was zu gewinnen. Voll tolle Bücher.

Advertisements