Mehr machen. Mehr erleben. Zwei Aussagen die das neue Jahr beherrschen sollen. 2 Aussagen an denen ich mich entlang hangeln möchte um mir selbst und dem was ich möchte ein wenig näher zu kommen. Aussagen die zum einen Spaß machen werden/sollen/können und zum anderen für mehr Ordnung im Inneren sorgen können/sollen/werden. Und vielleicht, ja vielleicht springt am Ende auch die Erleuchtung raus, was ich mit meinem Leben endlich anfangen möchte. Oder einfach nur der Mut etwas zu wagen.

Mehr machen.
Inspiriert von Rebekka die – allerdings unter völlig anderen Bedingungen und Voraussetzungen – 2014 zu ihrem Mottojahr gemacht hat, wuchs da diese Idee in mir. Ein Jahr lang all die Dinge tun, die man sonst so vor sich hin geschoben hat. Ein Jahr lang mit den Themen auseinander setzen die sonst immer liegen bleiben. Ein Jahr lang schauen ob die Sachen einen wirklich ausreichend interessieren, oder ob man sie einfach aus dem Gedächtnis streichen kann. Schauen ob „Ich hab keine Zeit“ der wahre Grund ist, oder ob man einfach gar nicht genug Lust hat das wirklich zu tun und es einfach nur wollen würde, weil es cool klingt. Oder ähnliches. Im Vergleich zu ihren Themen ist das zwar alles unglaublich banal, aber es sind alles Dinge die mich beschäftigen. Dinge bei denen ich mich ärgere, dass ich sie nie angehe. Sachen für die ich mir einfach nie Zeit nehme.

Mehr erleben.
Nicht nur das „Mehr machen“ wird mich nächstes Jahr beschäftigen, auch das „Mehr erleben“ ist fest in meinen Plänen verankert. Mehr raus gehen. Mehr tun. Mehr trauen. Mehr Spaß. Mehr sehen. Auf diesen Kurs haben mich meine beiden Urlaubsmädels gebracht, als wir im Urlaub gemeinsam beschlossen haben uns die RuhrTopCard schenken zu lassen. Unglaublich viele Attraktionen und Einrichtungen lassen sich damit stark vergünstigt und sogar kostenlos besuchen und ich bin fest entschlossen die Karte auch ausreichend zu nutzen. Der Plan ist es jeden zweiten Sonntag zu dritt loszuziehen. Vieles werde ich vermutlich auch alleine anschauen wollen/müssen.

Mehr machen. Mehr erleben. Und euch lass ich dran teilhaben.

 

Advertisements