Ihr seid mir ja welche… da erinnert ihr mich einfach nicht daran, dass ich gar keine Januar-Pläne geschrieben habe und euch das Fazit von Dezember auch noch schulde… Deswegen gibt es jetzt was ganz verrücktes. Ein Fazit, obwohl es gar keine Pläne gab! Woho! Und das Dezemberfazit natürlich auch noch so fern ich mich daran erinnere…

Ich habe im Dezember tatsächlich an WMDEDGT gedacht. Woho! Wie ist mir mittlerweile ein Rätsel, aber das jetzt zu recherchieren dauert mir zu lange. Dafür ging Going Out unter. Ich erinnere mich auch nicht mehr ganz wie, aber das ist jetzt auch total egal. Dieses Jahr wird das besser. Ganz einfach.

Wir haben Supernatural geschaut und sogar eine Lösung für die jetzt erschwerten Bedingungen gefunden. Allerdings muss ich gestehen, dass die Jungs mich im Moment etwas nerven und ich mich fast schon auf den geplanten Nachfolger (Lost ^^) freue.

Auch 12 von 12 ging unter. Ich habe zwar Bilder gemacht, aber die waren im Endeffekt so schlecht und unhübsch, dass ich es einfach gelassen habe. Muss auch mal sein.

Wir waren schwimmen, solange niemand von uns im Krankenhaus lag und an Weihnachten natürlich auch nicht. ^^

Beim Slam war ich nicht. Dafür habe ich mir die Videos mittlerweile auf Youtube angeschaut und muss sagen: Ich hab auch nicht so viel verpasst und wenn ich die Zeit für mich brauchte, dann war das schon gut so.

Der Weihnachtsmarkt mit Shiva und Sommerregen fand nicht statt. Shiva war krank. Sommerregen kam alleine… und BÄM! plötzlich war ich auf nem Broilers-Konzert. Davon zehre ich immer noch ein wenig…

Ein paar Tage später gab es dann Massendefekt. Mit der Erkenntnis, dass ich zu alt für den Scheiß bin, da nie wieder hin möchte und überhaupt sind Punkkonzerte einfach scheiße und Massendefekt mögen doch jetzt bitte, endlich groß genug für große Hallen werden, weil die kleinen einfach gar nicht mehr gehen. Beim herausgehen dann Werbung. Massendefekt im Turock? Oh. Da muss ich hin. ^^

Weihnachten war halt Weihnachten. Und ich bin ernsthaft motiviert dieses Jahr Weihnachten im Urlaub zu verbringen. Berlin wäre da hoch im Kurs, allerdings fänd ich auch Weihnachten an der Nordsee ziemlich cool.

Jupiter Jones war ein schönes Konzert, aber ganz ehrlich, irgendwie fehlt mir Nicholas halt doch. Shiva fand die neue Version sogar besser. Ist halt Geschmackssache. Ich hab jetzt erst mal genug Konzerte gesehen und beschränke mich vorerst wieder auf die alten Studioaufnahmen 🙂

Wir waren Silvester dann doch zu fünft. Es war sehr ruhig und entspannt und wir waren alle recht früh müde und dann war es auch schon vorbei. Man wird halt alt.

Tafel habe ich glaub ich nur zweimal genutzt. In etwa so häufig war ich vermutlich auch beim Rehasport. Lungenfacharzt und Einlagen hab ich abgearbeitet. Die längst überfälligen Blogartikel habe ich auch geschrieben. Die ausgeheckten Pläne betrafen das „Mehr machen“ und „Mehr erleben„.

Kommen wir zum ungeplanten und dennoch völlig überfüllten Januar.

An 3 Tagen haben wir uns mit der RuhrTopCard vergnügt. Wir haben Supernatural geschaut, ich war regelmäßig schwimmen (110 Bahnen), habe die Tafel 2x genutzt und war immerhin 2 Mal beim Rehasport, habe eine neue 101/1001 Liste geschrieben, bin zum Slam gegangen und hatte Spaß, habe 3 Arzttermine hinter mich gebracht und am letzten Tag des Monats noch einen Spieletag gehabt. Es gab Artikel zu Egon, Going Out, 12 von 12 und endlich den Berlin-Bericht. Außerdem habe ich mich mehr oder weniger ausgiebig mit meinem „Mehr machen“ beschäftigt.

Und bevor es wieder untergeht, werde ich dann gleich auch mal die Februar-Pläne machen. ^^

Advertisements