Jetzt wo ich da oben gerade die 71 hingeschrieben habe bin ich tatsächlich etwas überrascht, dass seit dem letzten Zwischenstand fast – etwas aufgerundet – genauso viel Zeit vergangen ist wie bis zum ersten.

Der erste zu erwähnende erfüllte Punkte, erfüllte sich am 23.02.15 heimlich still und leise von ganz alleine. So leise, dass ich es erst Tage später registriert habe: Ich bin vor über 5 Jahren aus der Klinik entlassen worden und seitdem nicht mehr da gewesen und habe „stationär“ auch nicht wieder in Betracht gezogen. Also 5 Jahre ohne Klinik!
(Und etwas mehr als 3 ohne Psychopharmaka.)

Ich war – natürlich ^^ – wieder regelmäßig schwimmen. Völlig ohne Verabredung jeden Dienstag und jetzt zuletzt gestern morgen. Eventuell ist das eine Option mit der ich 2x die Woche schwimmen gehen könnte. Allerdings muss ich Donnerstags wirklich früh raus. Aber einen anderen Tag gibt es aus diversen Gründen einfach gar nicht. Insgesamt sind dabei 147 große (Ich habe jetzt 3x nachgezählt!) und 20 kleine Bahnen zusammen gekommen. Das macht 7850… und damit bin ich insgesamt bei 11km und 850 Metern! \o/ Mein Rekord liegt bei den gestrigen 30 großen Bahnen am Stück.

Die RuhrTopCard kommt immer noch nicht wirklich in Fahrt, zumal wir da jetzt ein wenig umdisponieren mussten. Langsam wird es aber. Wir haben ein paar Termine reserviert (Planetarium & Theater) und ich habe auch schon Pläne für nen Varieté Besuch. Alleine, weil die Mädels eine andere Show sehen wollen. Bisher sind da „nur“ 3 weitere Erlebnisse hinzugekommen. Münster Zoo, Red Dot Design Museum und die Dechenhöhle. Macht (6/50).

Auch in diesen 5 Wochen habe ich freie Tage für mich nutzen können. Fühlt sich aber auch diesmal nicht so an. ^^ (11/143)

Wieder läuft das Haushaltsbuch so nebenbei. Auch wenn ich immer mal ein wenig jonglieren muss. (2/32).

Immerhin die gelesenen Bücher kann ich auf 10 erhöhen. \o/ (10/150).

Die Serienliste habe ich tatsächlich erstellt. Sie umfasst weit mehr Serien als die zuschauenden 10. Am 11.03. habe ich nach langem Kampf „Six feet under“ beendet und war am Ende dann doch etwas versöhnt mit der Serie. Am 15.03. hab ich – weil ich jetzt ein Amazon Prime Jahr incl. Streaming habe – Sternenfänger beendet. Wollte ich schon ewig schauen, war aber nirgendwo sonst verfügbar. War insofern lustig, weil man da 12 Jahre jüngere Versionen von Jochen Schropp, Nora Tschirner und Oliver Pocher sieht, aber das wars auch schon… 😉 (2/10)

Mein persönlicher Alptraum bleiben weiterhin die „Denkzettel„. Ich erwarte einfach zu viel von mir. Das hätte vllt. alles funktioniert, wenn ich weiter einfach zu Hause geblieben wäre, aber jetzt wo mindestens 4 Tage in der Woche wirklich voll sind, klappt das meistens nicht. Also habe ich in den letzten 5 Wochen nur 1! To-Do-Liste geschafft… (3/140)

Vergessen nachzuhalten habe ich die Gymnastik/Aerobic Sachen… wenn ich mich richtig erinnere sind es aber 2 mal gewesen. Also (8/72).

Ich war im Unperfekthaus. Und hab diesbezüglich jetzt auch regelmäßige Pläne. Hoffe das funktioniert so gut wie ich mir das vorstelle. (1/10)

Und sonst so? Das Ticket für Berlin ’15 ist gebucht. Der Schlafplatz gesichert. Für den April (Mehr machen: Ausgehen/Musik) sind erste Kneipenbesuche geplant. Ich hab ne neue Mehrfachsteckdose die ich noch einsetzen muss, hab nen Großteil meiner Bücher bereits in ner App erfasst. Es läuft so ein wenig. 

Advertisements