Am Mittwoch kam ich irgendwie nicht so wirklich gut auf die Beine. Nicht wirklich hilfreich dabei war unter anderem der Kaffee, den ich großzügig auf die Wand geschüttet habe.. Muss lustig ausgesehen haben… Ansonsten habe ich spät gefrühstückt, ein wenig gebloggt und irgendwann sogar einen Plan gehabt…

Ich war dann tatsächlich so gegen 16 Uhr auch mal vor der Tür und bin zum Alexanderplatz gefahren, weil ich da nach einem bestimmten Shirt schauen wollte. Hab ich allerdings nicht sofort gefunden und so wichtig war es dann auch nicht. Der Laden war nämlich sehr voll ^^ Beim über den Alex schlendern kam dann auch dieses Berlin-Gefühl endlich wieder…wenn auch nicht so stark wie letztes Jahr…

Danach stand das Café Anna Blume auf dem Programm. Und der direkt daneben stehende Bücherschrank. Letzterer war sehr enttäuschend, weil halb leer. Und die paar Bücher die drin standen, waren sehr alt und sehr abgeranzt. 

Exakt 24 Stunden später als gestern. Kleinere Tasse, 1Euro teurer, bessere Aussicht.

A post shared by @livsglaedjen on

Der Platz draußen hatte eine bessere Aussicht, als der Platz im Zimtstern, denn da war vor dem Fenster nen Baucontainer. ^^ Aber generell würde ich wohl den Zimtstern allein schon wegen seiner Bezahlbarkeit vorziehen. Und der Kuchen war toll! Bei Anna Blume habe ich das aus vielen Gründen gar nicht erst versucht…

Irgendwie bin ich dann im Mauerpark gelandet. Und schnell wieder umgedreht. Das war mir doch etwas zu voll und zu abgedreht und zu wenig Park. ^^ Von da aus war es dann nicht mehr all zu weit bis zur Mauergedenkstätte, die ich mir dann auch ziemlich ausgiebig angeschaut habe. Als meine Füße dann nicht mehr konnten und ich langsam auch auf Klo musste, habe ich mich so richtig schön verlaufen. Bzw. fuhr an der Haltestelle in der Nähe keine wirkliche Bahn, die Haltestelle die ich benötigt hätte, war verlegt worden und im Endeffekt bin ich eine ganze Weile ziemlich ziellos durch die Gegend geirrt. Zumal mein GPS immer behauptet hat wo ganz anders zu sein und damit keine Hilfe war…

Ich hatte übrigens meine Kamera mit und habe zumindest ein paar brauchbare Bilder hinbekommen…  So mehr oder weniger. ^^ Das Vögelchen im Café war sehr widerspenstig. Zu traurig, dass das wirklich das beste Bild ist…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zuhause angekommen war ich wirklich, wirklich im Eimer.

Hab nach dem Tweet aber trotzdem noch fast ne Stunde gebraucht… Wobei das immer noch vor 0 Uhr war… und das ist ja durchaus schon sehr früh für meine Verhältnisse. ^^ Viel laufen macht halt wirklich müde… Und ich musste am nächsten Tag ja wirklich fit sein… denn es sollte gruselig werden… 

Advertisements