So lang und sperrig wie der Titel, wird vermutlich auch dieser Artikel. *g* Ich habe den gesamten Tag damit verbracht Fotos zu sichten und zu sortieren. Knapp 100 hatte ich. Weitere 50 steuerte Throki bei. Im Endeffekt habe ich mich auf etwa 50 mit mir selbst einigen können. Weniger war jetzt irgendwie nicht drin… und deswegen müsst ihr da nun durch. ^^ Aber von vorne.

Alles fing damit an, dass ich vor geraumer Zeit entdeckte, dass der MPS-Weihnachtsmarkt (Die Weihnachtsversion vom Spectaculum ^^) dieses Jahr nicht in Telgte stattfinden würde (wie sonst immer), sondern in Dortmund. Und Dortmund ist bekanntlich eindeutig näher dran. Ich nahm mir vor in mühevoller Kleinarbeit Throki davon zu überzeugen, dass das ein super Plan ist und war dann etwas verstört, dass man ihn gar nicht überreden musste. 😀 Außerdem hatten Nele und ich noch einen gemeinsamen Kaffee offen und da bot sich der Markt auch irgendwie an. So kam es, dass ich an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen auf dem Markt anzutreffen war. Beide Besuche waren wunderbar und hätten unterschiedlicher nicht sein können.

20151221_225209

Während Nele schon unzählige MPS-Märkte besucht hat, war es für Throki der erste Markt. Jeden Stand einzeln entdecken war auch für mich fast wieder so, als wäre es mein erster Besuch. ❤ Ich werde mich bei dem Artikel hier auch mal am gestrigen Besuch orientieren. Immerhin hatten wir voll den ausgeklügelten Plan 😀 (Klick macht groß)

IMG_20151221_225315Ich bestand darauf Bruder Rectus bei seiner Ansprache zu lauschen (und dementsprechend früh da zu sein), da Nele und ich in der Woche drauf schon Zeuge werden durften wie die Geschichte von Noahs Arche neu erzählt wurde. Mit Einhorn und so. Ich war mir nicht sicher, ob es genauso toll werden würde, doch wir wurden nicht enttäuscht. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Geboten wurde uns eine überaus witzige Version von Frau Holle. Lediglich den Schock, dass sie 2 Leute auf die Bühne holten, hätte ich mir gerne erspart. Der Adrenalinspiegel sank zum Glück schnell wieder. Am großartigsten war natürlich der Tod als Pechmarie. Doch auch Bruder Rectus als Fürst. Und Stiefmutter. Und Frau Holle war nicht zu verachten. 😀

Schon vorher haben wir einen Teil der Marktstände bestaunt und uns einen ersten Überblick verschafft. Während wir gestern wirklich traumhaftes Frühlingswetter hatten, war es die Woche davor etwas kälter und vor allem auch schlammiger. Meine Schuhe muss ich auf jeden Fall noch putzen… Von den Ständen selbst habe ich quasi keine Bilder die man veröffentlichen kann. Ich wollte keine fremden Menschen Online stellen und die jetzt alle unkenntlichen machen wäre mir echt zu viel Arbeit gewesen. ^^

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch von Saor Patrol gibt es leider kein wirklich brauchbares Bild. So gut war der Zoom dann halt einfach nicht. Aber es hat Spaß gemacht zuzuhören. Schaut euch doch bei Gelegenheit mal ein paar Videos auf Youtube an. Oder ihr schaut auf deren Website das gesamte Konzert aus Wassenberg 🙂 

P1070199

Aus irgendeinem Grund hatten die Jungs gestern kein eigenes Band-Banner und spielten unter dem der nachfolgenden Band „Faey“. Die haben wir uns nicht mehr so ganz direkt angeschaut, sondern immer nur mal im Hintergrund gehört. Meistens während wir essend oder trinkend am Lagerfeuer saßen 😀

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Bild von mir hat Nele letzte Woche gemacht. Auch der Kinderpunsch ist von letzter Woche (obwohl wir gestern auch einen getrunken haben.. wirklich, wirklich lecker.) Nichts führt an Knoblauchbrot vorbei. ❤ Man bezahlt quasi das Brot mit Quark (Meins) oder Kräuterbutter (Throkis) und kann es sich dann selbst belegen. Sehr lecker! Und ich habe es an beiden Tagen unfallfrei geschafft. 😀
Ich habe nun über 1 Stunde lang versucht herauszufinden wie der Kaffeestand hieß. Denn der Kaffee war wirklich, wirklich großartig. Doch obwohl der Veranstalter zu jeder Kleinigigkeit (echt nervige) Opern quatschen kann… wird dieser Kaffeestand mit keinem Wort erwähnt. Nicht einem! Unfassbar. Ich habe jetzt noch mal nachgefragt, weil mir das einfach keine Ruhe lässt und ich den Kaffee wirklich toll fand.
Mein persönliches Highlight war das Metbier auf das ich mich schon sehr lange gefreut habe. Während ich mich letzte Woche noch zurückhielt, weil Nele mit dem Auto da war, habe ich es mir gestern gegönnt. 4€ sind zwar nen echt stolzer Preis, aber ich liebe dieses Zeug sehr (und hab auch schon geschaut wie man sich das liefern lassen kann. Theoretisch möglich. ^^).  Und der nicht bildlich festgehaltene Crepes mit Kinderschokolade darf auch nicht unerwähnt bleiben! 😀

Throki wollte die Feuershow sehen. Ich jetzt nicht so, aber im Endeffekt war sie besser als erwartet. Ich bin da ja leider etwas verwöhnt und abgestumpft. Doch die Show war jetzt gar nicht so schlecht. Vielleicht weil wir weiter weg standen als die Woche davor und ich diese überflüssige Schminke nicht anschauen musste, schon wusste dass die Musik meistens unpassend ist und weil ich überrascht war, dass es plötzlich einen dritten Künstler gab. Der hat das ganze durchaus verbessert. ^^ (Ich mag das Phoenix Duo sehr gerne. Leider haben die aufgehört. Aber hier kann man ein sehr schönes Video bestaunen.)  Die gestern gesehene Formation heiß Danse Infernale.

(Klick macht groß)

Die Atmosphäre auf dem Markt war schön. Auch wenn es wegen dem sehr guten Wetter am Abend sehr, sehr voll wurde und es stellenweise Stau auf den Wegen gab. Ich kann sowas im Dunkeln wesentlich besser verkraften als im Hellen… und irgendwie war das dann schon okay. Außerdem entschädigt der Ausblick am See dann durchaus. Die meisten schönen Bilder sind dementsprechend auch Abends entstanden und sehen alle gleich aus. 😀 (Die von den Marktständen im Dunkeln sind leider alle nichts geworden… ihr müsst also mit den vielen Seebildern auskommen.) Viele dürften sich ähneln, aber ich konnte mich da wirklich nicht entscheiden welches ich jetzt raus werfe. Auch hier gilt: Klick macht groß 🙂

Schön wars! Sowohl mit Nele…

CWHnFLNW4AEXLTQ (1)… als auch mit Throki. Der hier von Schokolade, Met und Keksen repräsentiert wird. 😛

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Außerdem habe ich beim Kräuterkutscher noch Kaffeegewürz gekauft. Wäre mir ohne Throki gar nicht aufgefallen, schmeckt aber wirklich, wirklich gut. Ich war vorhin sehr begeistert. 🙂20151221_125139

Ich glaube ich habe tatsächlich alle Bilder untergebracht und dafür auch nur 4 Stunden gebraucht. Kleinigkeit. 😉 Ich hoffe ihr habt einen kleinen Eindruck von diesem schönen Markt bekommen, der am Donnerstag und am Sonntag nur 3€ Eintritt kostet. Der Markt läuft noch bis zum 3. Januar. Ihr hättet also noch 2 Wochenenden die Gelegenheit für einen Besuch. 🙂

Danke für 2 wunderschöne Tage: Nele, Throki und Küchengoblina & Chronistin. Ihr seid großartig und habt den Aufenthalt noch schöner gemacht. ❤

Advertisements