Fast 1 Jahr war diese 101 Dinge Liste nun wieder alt. Als ich vor ein paar Tagen die Aktualisierung schrieb fiel mir dann auf, wie viele der Punkte mich gar nicht mehr interessieren und wie viele andere Dinge mich jetzt interessieren würden, die ich gerne irgendwie festhalten würde. Und aus diesem Grund gibt es ja auch ganz unten den Punkt „Einmal im halben Jahr Prioritäten überprüfen.“ 

Der Überprüfung fielen dann tatsächlich auch ein paar Punkte zum Opfer. Möchte ich immer noch in einen Badmintonverein? Nein. Ich finde Menschen im Moment so allumfassend anstrengend, dass das nicht wirklich sein muss. Und so ging es weiter. Blume? Brauch ich wirklich eine? Oder will ich mir nur beweisen dass sie am Leben bleibt? ^^ Für eine Tasche habe ich tatsächlich einfach keine Verwendung. Ich nehme meistens meinen Rucksack. Das freut den Rücken. Ansonsten Stoffbeutel. Ist mir ein Regenbogenkuchen wirklich den Aufwand wert? Oder lass ich mir den nicht viel lieber schenken? 😉 Eine Notizapp erscheint mir plötzlich belanglos, Schreibwettbewerb übertrieben, wenn ich nicht mal Texte beende. Speckstein & Kalligraphie sind mir aktuell einfach zu viel und der Herzmensch-Urlaubswunsch deprimiert mich einfach nur. Damit hatte ich eigentlich genug aussortiert*, doch als ich dann alle neuen Sachen notiert hatte, waren es zu viele, also flogen „Mal ins Pulp gehen“ und „Extraschicht“ auch noch raus. Extraschicht ist durch die RuhrTopCard abgedeckt, das Pulp durch die geplanten Kneipenbesuche.

Beim Überarbeiten fiel mir dann auch auf, dass ich den Punkt „Für Freunde kochen“ auch abhaken kann. Ich habe auf meinem Geburtstag für alle gekocht. 2 verschiedene Sachen. Das muss schon irgendwie reichen. Haben immerhin alle überlebt 😉 Bei höheren Ansprüchen an mich selbst, hätte ich vllt. „Ein 3 Gänge Menü für Freunde kochen“ aufschreiben sollen. 😛

Als ich anfing Ersatz für die raus gestrichenen Punkte zu finden, dachte ich zunächst nicht, dass mir das gelingen würde. Doch im Endeffekt wurden es so viele, dass sämtliche „Frei für spätere Ideen“-Punkte verschwanden und eben auch noch 2 ursprüngliche gestrichen werden mussten… Da ich vermute, dass sich niemand wirklich dafür interessiert, wollte ich erst nur auf die neue Liste verlinken, aber nun hab ich schon mal angefangen zu tippen… Müsst ihr jetzt durch.

Küche -> Küchenkram
Der feste Vorsatz zu notieren, wenn ich die Kochbücher nutze und Rezepte raus schreibe. ^^ Außerdem noch Banoffee Pie und Jerk hinzugefügt. Ersteres nehme ich mir schon so lange vor, dass die dafür gekaufte Kondensmilch vermutlich schon abgelaufen ist… falls sie das kann. Kann sie das? Ich werde gleich mal nachschauen 😀 Oh. Ja. Kann sie. Die erste gekaufte ist definitiv drüber. Die zweite – weil ich dachte ich hätte keine und gezuckerte Kondensmilch gibt es ja nicht überall) hat noch 3 Monate. Wird also ein zeitnahes Projekt. ^^ Außerdem und am wichtigsten die „Immer kochbar“- Liste. Rezepte auflisten, die über „Nudeln kochen“ hinaus gehen, wo ich aber quasi immer alles für im Haus habe. Ich koche einfach viel regelmäßiger, wenn es eine Liste gibt. 

Gesundheit
Bei Sauna die Anzahl erhöht, damit der Anreiz bleibt und ich mich nicht „nur noch einmal“ dazu bequeme. Immerhin bietet die RuhrTopCard genug Möglichkeiten. Beim Schwimmen hab ich die Kilometer-Anzahl verändert, damit es ein machbarer Anreiz ist.

Ordnung
Gerade beim Vergleich gesehen, dass der Punkt „Festplatten sortieren“ einfach verschwunden ist. o.O Das war jetzt nicht so der Plan, muss dann aber irgendwie so funktionieren. „Auf den Flohmarkt gehen“ wurde wegen der durchaus doch greifenden Sozialphobie in „Flohmarkt-App nutzen“ geändert. Außerdem will ich die Kartenkiste sortieren, die hier rumsteht. Eintritts- und Postkarten. Fotos. Da müsste alles mögliche drin sein.

Investitionen
„Auf etwas sparen… bla“ einfach in „Sparen“ umgeändert. Ich plane da so 5€ im Monat zur Seite legen oder ähnliches. Für was auch immer. Hauptsache es ist erst mal da. Außerdem habe ich ein neues Bullet Journal auf die Liste gesetzt. Ich habe keine Ahnung wie lange das aktuelle (gerade geschenkt bekommen) reicht. Wir werden sehen.

Selbstorganisation
Ein gänzlich neuer Punkt. Mit der Nutzung des Bullet Journals habe ich angefangen am Monatsende eine Zusammenfassung zu schreiben was ich mir so notiert habe. Das möchte ich beibehalten. Und generell das Bullet Journal nutzen. 🙂

Freizeit – Drinnen
Ich möchte mehr schreiben. Also Briefe und Postkarten. Letzteres über Postcrossing, weil mir das Spaß gemacht hat. 10 Karten über knapp 2 Jahre verteilt dürften auch finanziell funktionieren. Außerdem möchte ich regelmäßig zentangeln. Im Sommer hab ich das mal ein paar Wochen sehr regelmäßig gemacht. Das ging irgendwie vorbei. Jeden Monat ein Zentangle im Schnitt sollte irgendwie funktionieren. Außerdem möchte ich endlich Rätselhefte wegwerfen und dafür muss ich sie benutzen. 😀 Ebenfalls wäre eine abgeschlossene Buchchallenge ganz nett. Dafür hab ich aber dann auch nur noch 1 Jahr Zeit. Die enden ja meistens zum 31.12. 🙂

Freizeit – Draußen
Da ich überhaupt erst mal wieder Lust am cachen gewinnen muss, habe ich von 1000 Caches auf 500 reduziert. Ansonsten möchte ich mal wieder auf den Flohmarkt. Einfach zum Gucken. Dortmund würde sich anbieten, da ich mit der RuhrTopCard umsonst hin käme und die Location super ist. Ebenfalls über die RuhrTopCard wird sich das mit dem Theater einrichten lassen. Und vllt. traue ich mich ja mal in eine Sneak Preview, wenn ichs mir hier notiere. ^^

Reisen
Cuxhaven in Nordsee geändert. Zweimal im Jahr Urlaub ist halt einfach nicht drin, das hätte ich vorher schon realistisch sehen sollen.

Projekte
Mir ist aufgefallen, dass der Basteltisch sogar freigeräumt ist. Schon länger. Genutzt habe ich ihn aus anderen Gründen nicht. Aber frei ist er. Ich habe mal 12 von 12 zur Liste hinzugefügt. Ebenso mein „Mehr machen ’16„. In der Hoffnung dass es besser funktioniert als dieses Jahr. Da sollte ich morgen dann auch mal dringend einen Projektplan aufstellen. ^^ Außerdem möchte ich irgendwann im nächsten Jahr tatsächlich das Projekt im UPH anmelden. Irgendwann.

Bildung
Regelmäßig lernen. Ja. Irgendwie wäre das ganz geil. ^^

Zeugs
Nur so fürs Protokoll: Ein Silvester auf der eigenen Couch verbringen wird der nächste Punkt sein der erledigt ist. Morgen nämlich 😀
Ansonsten habe ich Umzug oder Renovierung hinzugefügt. Irgendwas muss passieren. Die verschiedenen Haarfarben habe ich gestrichen wie mir gerade auffällt. Dafür steht jetzt Nägel lackieren drauf. ^^ Mach ich gerne. Aber viel zu selten.

Generell habe ich in allen Bereichen die Anzahl und Punkte angepasst, so dass sie noch machbar und motivierend bleiben. Auch mit ein wenig Ausfallmöglichkeit. Mein Ziel bei dieser Liste ist nicht sie perfekt zu erfüllen, sondern sie als Anreiz zu sehen die Dinge auch wirklich anzupacken. Nele sagte dazu, als wir kurz drüber sprachen: „Ich fand sie gut zum ersten Anfang, das wars dann aber auch.“ Und ich muss halt einfach häufiger anfangen. *g* Kann losgehen, 2016!

*Im Endeffekt hat sich ja dann doch noch gezeigt, dass auch an anderen Stellen Punkte irgendwie gestrichen wurden ohne dass ich es noch weiß oder notiert hätte. ^^

Advertisements